Über mich

Rita Kühn
„Es wäre schön, wenn es auf dieser Welt kein Plastik gäbe, dennoch stehe ich für den Kompromiss.”

Ich bin Rita Kühn und die Gründerin von happy-to-go. Ich wünsche mir, dass Einwegplastik verboten wird. Die Geschichte dahinter ist schnell erzählt und eher pragmatisch. Meine Kinder brauchten Trinkflaschen für die tägliche Ration Wasser im Kindergarten und der Schule und ich war es leid, billige Plastikflaschen aus dem Supermarkt zu kaufen. Zumal ich über die hormonellen Gefahren und Auswirkungen von Bisphenolen informiert bin.

„Das große Ganze“ zu ändern ist machbar, aber das dauert.”

Plastik sinnvoll einsetzen ist ein Kompromiss, den jeder selbst wählen kann. Eastman Tritan® (Copolyester) bietet alle Vorteile für uns Menschen, die wir brauchen: keine Bisphenole, keine Auswirkung auf das Hormonsystem, Wiederverwendbarkeit, für Kinder geeignet, Stabilität & Sicherheit im Alltag… unter „Wissenswertes“ findest du mehr dazu.

happy-to-go sein, die Idee wurde zur Marke und seit 2017 verkaufe ich erfolgreich Trinkflaschen aus Eastman Tritan®, Gefäße aus Glas und Mehrwegbecher aus Bambus. Ich bin der Meinung die Lebensdauer einer Trinkflasche steht auch für die Ökologie & die Nachhaltigkeit des Artikels.
Eine Plastiktüte hat im Schnitt eine maximale Lebensdauer von 20 Minuten.
Das ist eindeutig zu kurz.
Unsere Weltmeere sind mehr als nur eine Herzensangelegenheit für mich. Wir wissen längst, was mit dem Klimawandel auf uns zukommt. Jeder Schritt in die Richtung, unsinnigen Plastikmüll zu vermeiden und gesetzlich zu verbieten, ist längst überfällig.

Sei auch du bereit für die kleine Veränderung in deinem Alltagsverhalten und werde happy-to-go!

show